Presse

Dritter Social Day bei den Stadtwerken

(vom 25.09.2014)

Mitarbeiter gestalten neuen U3-Spielbereich
Im Rahmen des dritten „Social Day" der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH haben gestern insgesamt 16 Stadtwerke-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Außengelände der Kinderkrippe der evangelischen Kreuzkirchengemeinde in Oberursel-Bommersheim neu gestaltet.

Unter fachlicher Anleitung eines Bauleiters der Forschungsstelle für Frei- und Spielraumplanung aus Hohenahr (FFS), haben die Stadtwerke-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei ihrer täglichen Arbeit größtenteils eher vor dem Bildschirm sitzen als körperliche Arbeit verrichten, den U3-Spielbereich der Krippe neu gestaltet: Sie haben Vorarbeiten verrichtet und den Unterbau und die Drainage für diesen später durch einen Spielzaun abgetrennten Bereich gefertigt, um einen Sandsee inklusive Wasser-Matsch-Podest und eine Hainbuchenhecke anzulegen. Außerdem haben die Stadtwerke-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfangreiche Gartenarbeiten auf der angrenzenden Gemeindewiese verrichtet - dort haben sie Disteln und Unkraut entfernt und die Hecke geschnitten. Zudem hat ein weiteres Stadtwerke-Gartenteam im Außenbereich des Kindergartens verwilderte Blumenbeete gerodet und neu bepflanzt.

Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, war ebenfalls aktiv und meinte nach getaner Arbeit: „Unser gesellschaftliches Engagement für Oberursel gehört zu unserem erklärten Selbstverständnis. Deshalb unterstützen wir als lokales Energie-Versorgungsunternehmen regelmäßig gemeinnützige Institutionen und Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Bildung, Soziales und Umwelt. Der Social Day kommt bei unseren Mitarbeitern sehr gut an, und so unterstützen wir in diesem Jahr bereits zum dritten Mal eine soziale Einrichtung in Oberursel mit unserer Manpower. Es ist doch erstaunlich, was wir innerhalb eines Tages alles gemeinsam geleistet haben. Das ist für uns alle ein tolles Gefühl, fördert den Teamgedanken und macht Spaß - auch wenn die ungewohnte Arbeit für manche von uns ganz schön anstrengend war."

Auch der Kirchenvorstand der Kreuzkirchengemeinde, vertreten durch Gesine Walz, sowie die Kindertagesstätte und Krippe mit Elternvertreter, vertreten durch Dagmar Gebhard und Melanie Dorsch, zeigten sich am Ende des Stadtwerke-Social Days begeistert: „Die Neugestaltung des Außengeländes stand schon länger auf unserer Wunschliste. Durch diese tolle Aktion der Stadtwerke hat das Gelände ein ganz neues Gesicht bekommen. Dies hätten wir ohne die tatkräftige Unterstützung der fleißigen Stadtwerke-Mitarbeiter nicht geschafft und sind deshalb allen Beteiligten sehr dankbar. Die Ergebnisse sind fantastisch und werden eine tägliche Bereicherung für die Kinder unserer Einrichtung sein. Insbesondere durch den Sand-Wasser-Matschbereich ist ein pädagogisch wertvoller Spielraum entstanden."

Bild
Das Stadtwerke-Team war mit viel Spaß bei der Arbeit.
Bild
Der von den Stadtwerke-Mitarbeitern neu gestaltete U3-Spielbereich ist eine Bereicherung für die Kinderkrippe der evangelischen Kreuzkirchengemeinde.
zurück