Presse

Soziales Engagement anstatt Weihnachtsgeschenke

(vom 18.12.2014)

Stadtwerke schenken Oberurseler Tafel ein Jahr TaunaStrom
Anstatt Weihnachtskarten zu verschicken oder Weihnachtsgeschenke zu machen, hat die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH auch in diesem Jahr wieder beschlossen, das eingesparte Geld für einen sozialen Zweck zu verwenden.

In diesem Jahr schenken die Stadtwerke Oberursel der Oberurseler Tafel, ein Jahr TaunaStrom im Wert von 1000,- Euro.

Mit diesem Engagement unterstützt die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH das Diakonische Werk Hochtaunus e.V., das allein über Spenden und Arbeit mit Ehrenamtlichen fünf Ausgabestellen für Lebensmittel im Hochtaunuskreis betreibt. Aktuell werden von der Oberurseler Tafel Lebensmittel an 194 Haushalte mit insgesamt 466 bedürftigen Personen ausgegeben.

Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Funke hierzu: „Viele Unternehmen erhalten in der Vorweihnachtszeit so viele Weihnachtskarten, dass sie nicht einmal mehr gelesen werden. Deshalb haben wir uns bereits vor vielen Jahren dazu entschieden, das Geld für den Druck und den Versand der Karten einzusparen und es stattdessen aus unserer Sicht sinnvoller zu verwenden. Zudem verteilen wir keine Weihnachtsgeschenke mehr an unsere Geschäftspartner. So können wir unserer Verantwortung als kommunales Unternehmen gerecht werden und zusätzlich zu unseren jährlichen umfangreichen Sponsoring-Aktivitäten Vereine unterstützen, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind, um ihre ehrenamtliche Arbeit aufrechterhalten zu können. Gerne unterstützen wir daher in diesem Jahr die Oberurseler Tafel, deren Ziel es ist, einwandfreie Lebensmittel an Menschen mit niedrigem Einkommen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag weiterzugeben.“

Michael Hibler, Leiter des Diakonischen Werkes Hochtaunus e.V., freut sich mit ehrenamtlichen Helferinnen der Oberurseler Tafel über das Weihnachtsgeschenk der Stadtwerke: Ein Jahr Gratis-TaunaStrom.
zurück