Presse

Stadtwerke Oberursel unterstützen Blühstreifen

(vom 22.07.2014)

Blühendes Oberursel: Nahrung für Insekten -Augenweide für Bürger

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind in ihrer Funktion als Blütenbestäuber für die Vielfalt von Pflanzen und Tieren unersetzlich. Doch Insekten finden auf Feldern, Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten immer weniger Nahrung. Dieser Entwicklung möchte der Landwirtschaftliche Förderverein Oberursel e. V. (LFO) im Stadtgebiet von Oberursel entgegenwirken und hat vor drei Jahren das Projekt „Blühinseln und Blühstreifen in Oberursel" ins Leben gerufen. Finanzielle Unterstützung bei der Realisierung erhielt der Verein auch in diesem Jahr wieder von den Stadtwerken Oberursel, die bereits in der Testphase 2012 dabei waren und den Verein bereits seit vielen Jahren auch bei anderen Projekten unterstützt.

Nach zehn Standorten in 2013 war die Zahl der Blühflächen in diesem Jahr auf 30 erhöht und die Gesamtfläche auf knapp 3.000 Quadratmeter erweitert worden. Das freut nicht nur die Insekten: Bei den Bürgerinnen und Bürgern Oberursels kommt das bunte Blütenmeer ebenfalls gut an, denn es trägt zur Verschönerung des Stadtbilds bei. Die Imker des Bienenzuchtvereins Obertaunus e. V. bestätigen den Nutzen des erweiterten Nahrungsangebots für ihre Bienen. Allein in Oberursel gelte es mehr als 300 Bienenvölker satt zu machen.
Andrea Königslehner, Leiterin Marketing & Kommunikation bei den Stadtwerken, zu diesem Sponsoring-Projekt der Stadtwerke: „Unser gesellschaftliches Engagement für Oberursel gehört zu unserem erklärten Selbstverständnis. Deshalb unterstützen wir regelmäßig gemeinnützige Institutionen und Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Soziales. Dieses Sponsoring-Projekt ergänzt unser Engagement ganz hervorragend im Bereich Umwelt- und Naturschutz."

Bild
Neben der Stadt Oberursel und dem BSO unterstützen auch die Stadtwerke Oberursel wieder das Blühstreifen-Projekt des LFO.
zurück