Presse

Stadtbusse fahren ab Donnerstag nach Notfahrplan

(vom 10.11.2015)

Die Stadtbusse in Oberursel fahren ab Donnerstag, 12. November, bis auf Weiteres nach einem Notfahrplan. Auslöser ist der hohe Krankenstand bei den Busfahrern. Die Stadtwerke Oberursel und das bis Ende des Jahres beauftragte Busunternehmen, die Verkehrsgesellschaft Mittelhessen, haben gemeinsam einen reduzierten Fahrplan ausgearbeitet. „Ziel ist es, die Fahrten für die Nutzerinnen und Nutzer des Stadtbusverkehrs wieder planbar zu machen“, so Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, die den Stadtbusverkehr in Oberursel betreiben. Auch in Bad Homburg fahren die Busse ab kommenden Donnerstag nach einem Notfahrplan.

Die Stadtwerke Oberursel bitten alle Kunden um Verständnis für diese unumgängliche Maßnahme.

In Oberursel entfallen insgesamt etwa 26 Fahrten. Betroffen sind die Linien 41 und 42. Die Fahrzeuge verkehren in den Spitzenzeiten trotzdem auch auf diesen Strecken im 30-Minuten-Takt. Alle anderen Linien sowie der Abendverkehr und der Schulbusverkehr bleiben hiervon vorerst unberührt.

Die Stadtwerke Oberursel veröffentlichen die Notfahrpläne ab morgen Nachmittag auf ihrer Internetseite unter www.stadtwerke-oberursel.de. Im Anhang erhalten Sie die entfallenden Fahrten.

Außerdem liegen die jeweils aktuellen Fahrpläne dann auch an der Infotheke im Oberurseler Rathaus sowie im Kundenservice und im RMV-Büro der Stadtwerke Oberursel aus. Zudem werden Informationen an den zentralen Haltestellen in Oberursel ausgehängt.

zurück