Presse

Soziales Engagement anstatt Weihnachtsgeschenke - Diesjährige Stadtwerke - Weihnachtsspende geht an den Oberurseler Verein INTERAKTIV

Bild

(vom 12.12.2017)

Anstatt Weihnachtskarten zu verschicken oder Weihnachtsgeschenke zu machen, spendet die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH auch in diesem Jahr wieder das eingesparte Geld. In diesem Jahr geht die Weihnachtsspende in Höhe von 1000 Euro an den Oberurseler Verein INTERAKTIV – Generationen füreinander e.V..

Einen entsprechenden Scheck überreichte Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, am Freitag, 08.12.2017, im Rahmen des jährlichen geselligen Beisammenseins der Vereinsmitglieder Jutta Ibert, 1. Vorsitzende des Vereins.

Mit diesem Engagement unterstützt die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH den Verein, dessen Mitglieder sich gegenseitig helfen: Sie kaufen füreinander ein, gießen Blumen, nähen Knöpfe an oder passen auf den Hund auf. Auch bei Problemen am Computer, kleinen Reparaturen, Spaziergängen, Arztbesuchen oder Behördengängen springt einer für den anderen ein. „Interaktiv bringt die zusammen, die Hilfe geben möchten und die, die Hilfe benötigen“, sagt die Vereinsvorsitzende Jutta Ibert. „Über die langjährige finanzielle Hilfe und die zusätzliche, diesjährige Weihnachtsspende der Stadtwerke Oberursel von 1000 Euro freuen wir uns ganz besonders. Damit können wir die Helfenden weiterhin unterstützen und Seminare, Vorträge sowie regelmäßige Infoabende organisieren“, so Ibert abschließend.

Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Funke betont bei der Scheckübergabe: „Viele Unternehmen erhalten in der Vorweihnachtszeit so viele Weihnachtskarten, dass sie nicht einmal mehr gelesen werden. Deshalb haben wir uns bereits vor vielen Jahren dazu entschieden, das Geld für den Druck und den Versand der Karten einzusparen und es stattdessen aus unserer Sicht sinnvoller zu verwenden. Zudem verteilen wir keine Weihnachtsgeschenke mehr an unsere Geschäftspartner. Daher können wir unserer Verantwortung als kommunales Unternehmen gerecht werden und zusätzlich zu unseren jährlichen umfangreichen Sponsoring-Aktivitäten Vereine und Organisationen unterstützen, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind, um ihre ehrenamtliche Arbeit aufrechterhalten zu können. Gerne unterstützen wir daher in diesem Jahr mit einer zusätzlichen Spende den Verein INTERAKTIV.“

Hintergrundinformationen zum Verein INTERAKTIV – Generationen füreinander e.V.

Für jeden Einsatz erhalten die Vereinshelfer Zeittaler, die sie einlösen können, wenn sie selbst Unterstützung benötigen. „Aber auch Mitglieder ohne Zeittaler bekommen gegen eine kleine Gebühr Hilfe“, erklärt Jutta Ibert. Neben individueller Entlastung unterstützen die „Interaktiven“ zudem Schulen, Kitas und Seniorenheime. Und auch den Helfern wird geholfen: Seit 2003 unterstützen Schüler der Fachoberschule für Informatik an der Feldbergschule Mitglieder von Interaktiv bei PC-Problemen, beim Surfen im Internet oder Neuinstallationen. Mitglieder profitieren zudem von gemeinsamen Spaziergängen, Spielenachmittagen, Literaturkreisen, Vorträgen oder Ausflügen. Ziel der nachbarschaftlichen Hilfe ist, dass jeder so lang wie möglich zu Hause leben kann. Für sein Engagement zeichnete die Stadt Oberursel INTERAKTIV 2016 mit der Bürgermedaille aus. Der Verein wurde 1996 als Nachbarschaftshilfe gegründet und stellt heute mehr als 550 Mitglieder. Seit der Gründung haben sie über 90 000 Arbeitsstunden Hilfe geleistet. Damit es so weitergeht, sucht der Verein auch immer freiwillige Helfer.

Weitere Infos im Vereins-Büro Mo. bis Fr. von 10 bis 12 Uhr unter Telefon: 06171 25587 oder unter www.interaktiv-oberursel.de

 

Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, übergibt Jutta Ibert, 1. Vorsitzende des Vereins INTERAKTIV, den diesjährigen Weihnachtsscheck in Höhe von 1000 Euro.
zurück