Presse

Stadtwerke Oberursel haben bereits 16 Kessel „rausgetauscht“

Bild

(vom 28.08.2017)

Im Rahmen der Aktion „Raustauschwochen“ zur Heizungsmodernisierung in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland wurden seit März dieses Jahres bereits 1.400 alte Heizungen „rausgetauscht“, davon 16 in Oberursel. Dreißig teilnehmende Energieversorger verfolgen das Ziel, eine umweltschonende Erdgastechnologie voranzutreiben.

„Mit Aktionen wie dieser möchten wir den Wärmemarkt effizienter gestalten und Verbrauchern einen Anreiz zur Heizungsmodernisierung geben“, kommentiert Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH, die Aktion.

„Die Stadtwerke Oberursel haben bereits den Austausch von 16 alten Heizkesseln gegen neue Gasheizungen gefördert“, so Florian Kerpes,  Vertriebsleiter der Stadtwerke.

Auch der Oberurseler Bürger Klaus Glatthorn hat das attraktive Aktionsangebot genutzt und seine alte Heizungsanlage im Rahmen der „Raustauschwochen““ durch eine neue Gasheizung ersetzt. Die weitere Nutzung von Erdgas stand für ihn außer Frage: „Ich habe rundum gute Erfahrungen mit Erdgas gemacht, es gab nie Versorgungsengpässe oder andere Probleme“. Er zeigt sich begeistert von dem reibungslosen Ablauf durch einen ortansässigen Fachbetrieb aus Oberursel. Ebenso sei er von der komfortablen Bedienung, per Touch Screen oder ganz bequem per App, begeistert. Die neue Anlage biete dem Ehepaar Glatthorn die Möglichkeit, die Heizkreisläufe im Haus ganz individuell zu steuern und an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Mehr als ein Drittel aller Heizungen in Deutschland sind älter als 20 Jahre. Diese Geräte sind ineffizient und echte CO2-Schleudern. „Diese kritisch hohe Zahl verdeutlicht, dass sich im Wärmemarkt endlich etwas bewegen muss. Erdgasbasierte Technologien sind hier eine schnelle, effiziente und vor allem bezahlbare Lösung“, weiß Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS, Initiator der „Raustauschwochen“.

Hausbesitzer können das attraktive Angebot der „Raustauschwochen“  noch bis 31. Oktober 2017 nutzen und ihre alte Heizungsanlage gegen eine moderne Gasheizung tauschen.

Falls kein Erdgas-Netzanschluss vorhanden sein sollte, geben die Stadtwerke Oberursel zusätzlich zu der 200 Euro Prämie für den Kesseltausch einen Nachlass von 505 Euro auf den Baukostenzuschuss. Außerdem legt das lokale Versorgungsunternehmen noch bis zu 500 Euro drauf, wenn ein TaunaGas-Liefervertrag abgeschlossen wird. Mit einer neuen Heizung können so ganz einfach bis zu 1.205 Euro eingespart werden.

Weitere Informationen finden Interessenten unter www.stadtwerke-oberursel.de/Raustauschwochen.

Klaus Glatthorn freut sich über seine neue energieeffiziente Gasheizung, dessen Funktionen Thorsten Lieder der Oberurseler Firma Schell Wasser- und Energietechnik ihm gerne erklärt.
zurück