Presse

„Stadtwerker“ mit Leib und Seele
Stadtwerke Oberursel verabschieden Marianne Pohlner und Lothar Sorg

(vom 25.04.2017)

Anlässlich der Verabschiedung von Marianne Pohlner und Lothar Sorg in den Ruhestand sprach Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, in Anwesenheit der Kolleginnen und Kollegen, in einer Feierstunde den beiden langjährigen Mitarbeitern gestern seinen Dank und Anerkennung aus.

Am 1. Januar 1996 nahm Marianne Pohlner ihre Tätigkeit als technische Zeichnerin bei der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH auf. Damals konstruierte sie die Wasserleitungen in den Bestandsplänen noch am Zeichentisch, bis schon bald das Unix-System und später dann weitere EDV-Programme zum Einsatz kamen. Die Bearbeitung von Anträgen auf Anschluss an die Wasser- und Gasversorgung gehörte unter anderen zu ihren Aufgaben. Zudem war Marianne Pohlner neben ihren männlichen Kollegen erste Ansprechpartnerin, wenn es um die Neu- oder Verlegung oder Erneuerung von Hausanschlüssen ging. Die technische Kundenberatung lag ihr hierbei besonders am Herzen. „Mir hat meine Arbeit in den mehr als 20 Jahren bei den Stadtwerken immer Spaß gemacht und die Zeit ging aufgrund der sehr abwechslungsreichen Tätigkeit sehr schnell vorbei“, so sagte sie gestern in ihrer kurzen Dankesrede. In besonderer Erinnerung wird ihr auch der Einsatz an der „Stadtwerke-Wasserbar“ bleiben, mit denen sich die Stadtwerke bei vielen Gelegenheiten in Oberursel präsentierten. Ganz besonders stolz ist sie, dass sie zur Einführung des Strom-Angebots der Stadtwerke als werbewirksame TaunaStrom-Botschafterin fungieren durfte.

„Da ich mich noch nicht zum alten Eisen zähle“, so die quirlige 65jährige abschließend, „werde ich die Stadtwerke auch weiterhin stundenweise unterstützen.“ 

Jürgen Funke bedankte sich bei Marianne Pohlner für die jahrelange gute Zusammenarbeit und für die vor ihr liegende zeitweise Unterstützung der Stadtwerke.

Vor fast zwanzig Jahren, am 15. Februar 1998, nahm Lothar Sorg seine Arbeit als allein verantwortlicher Lagerleiter bei den Stadtwerken Oberursel auf. Damals hatte er bereits jahrelange Erfahrung in der Lagerverwaltung vorzuweisen und die Herausforderung der technischen Materialverwaltung in einem Versorgungsunternehmen nahm er sehr gerne an. Er war immer mit Engagement und Herzblut dabei und in „seinem“ Lager kannte er die Bestände sehr genau. „Die organisatorischen Tätigkeiten, die die Verwaltung eines technischen Lagers erfordern, machten mir immer sehr viel Spaß und meine Arbeitserfahrung half mir dabei, saisonabhängige Materialanforderungen im Blick zu haben.“ „Während junge Menschen sich auf das Wochenende freuen, freute ich mich eigentlich immer auf den Montag“, so der rüstige 65jährige abschließend.

Jürgen Funke dankte ihm für seine fleißige Mitarbeit und seine Einsatzbereitschaft in den vergangenen Jahren.

Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, verabschiedet Marianne Pohlner und Lothar Sorg in den wohlverdienten Ruhestand.
zurück