Presse

Vom Freibad zum TaunaBad: Oberurseler Freibad feiert 80jähriges Jubiläum mit Sommer-Party

Bild

(vom 23.05.2017)

Vor 80 Jahren, im Juni 1937, wurde das Freibad Oberursel als „Schwimm-, Licht- und Luftbad“ feierlich eröffnet. Die Stadtwerke Oberursel nutzen das Jubiläum zur diesjährigen TaunaBad-Sommerparty, die am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, ab 11 Uhr im TaunaBad Oberursel, Altkönigstraße 99, stattfindet. Auf alle Badegäste warten viele Stunden Spaß, Musik und gute Laune im Bad, ohne dass sie dafür etwas extra bezahlen müssen.

Die Band Let The Butterfly unterhält die Badegäste mit den besten Songs der letzten 30 Jahre. Let The Butterfly ist im Hochtaunuskreis schon bei vielen Veranstaltungen aufgetreten, war die TaunaBad-Sommerparty-Band im vergangenen Jahr und sorgt für viel Begeisterung und gute Stimmung beim Publikum. In der Besetzung mit Sängerin Lea, Gitarrist Robin und Drummer Nico treten sie am Pfingstmontag im TaunaBad auf.

Alle Kinder werden am Sonntag sicher viel Spaß im TaunaBad haben. Denn das TaunaBad-Team bietet ein abwechslungsreiches Animationsprogramm an. Von 11 bis 13 Uhr ist in der Schwimmhalle der drei Meter große Laufball vorbereitet, mit dem Kinder und Erwachsene über das Wasser laufen können. Verschiedene Spielgeräte, Matten und Aqua-Nudeln sowie die Möglichkeit zum Wasserballspiel gibt es im Nichtschwimmerbereich des Freibads. Das Kinderprogramm ist für Kinder ab etwa sieben Jahren geeignet.

Für alle Erwachsenen gibt es am Nachmittag im Nichtschwimmerbereich des Freibads eine kurze Aqua-Fitnesseinheit. Ein besonderes Wellnessangebot bietet ganztägig „Das Knetmännchen“ an. Das Massageteam im TaunaBad wird im Freibad ein Massagezelt aufstellen, in dem sich die Badegäste mit kurzen Massageeinheiten verwöhnen lassen können. Für das leibliche Wohl sorgt das Kiosk-Team mit Würstchen, Hamburger, Crepes, Getränken, Eis und einem Angebot für Vegetarier.

Lustige Erinnerungsfotos von der Jubiläums-Sommerparty können die Badegäste ab 12 Uhr mit der Oberurseler Fotobox „Photobooth“ machen. Diese wird vier Stunden lang im TaunaBad aufgestellt sein. Natürlich sind alle Erinnerungsfotos kostenlos und dürfen mitgenommen werden.

Die Wetteraussichten sind hervorragend und die Verantwortlichen hoffen auf sonniges Freibadwetter am Pfingstmontag. Sollte es doch zu kühl sein oder regnen, findet die Veranstaltung in der Schwimmhalle statt. Weitere Informationen zur Jubiläums-Sommerparty finden Sie unter:  http://www.stadtwerke-oberursel.de/TaunaBad.

Hintergrundinformationen: 80 Jahre Freibad in Oberursel
Im Jahr 1936 schrieb die Presse: „Eine bis aufs letzte moderne, großzügige und vorbildliche Anlage steht hiermit der Bürgerschaft Oberursels und allen Erholungssuchenden der nahen und weiten Umgebung zur Verfügung, ein Gesundbrunnen, auf den Oberursel stolz sein kann.“

„Ein Pfiff ertönte, und zwölf junge Leute stürzten sich erstmals in die frische, klare Flut“ – so schrieb einst die Zeitung „Bürgerfreund“ über das Richtfest des Oberurseler Freibades. Bis zu diesem Tag war es aber ein langer Weg. Es lassen sich bis in das Jahr 1862 anhand schriftlicher Unterlagen die Bemühungen um eine Badeanstalt in Oberursel zurückverfolgen.

Die zu gründende „Aktiengesellschaft der Badeanstalt Oberursel“ plante, das benötigte Wasser für das Bad aus dem Marienbrunnen zu zapfen. Ein Drittel des Wassers aus diesem Brunnen wollte sie ableiten. Der Gemeinderat genehmigte dies aber nur zum Teil, deswegen hörte man nichts mehr in Sachen „Oberurseler Freibad“. Erst im Jahr 1928 waren im Haushalt der Stadt Oberursel wieder Mittel für das Schwimmbad vorgesehen. Es wurden aber keine Anleihen aufgenommen. Eine Zeitung von 1928 schrieb: „Oberursel will schwimmen, aber es hat kein Geld.“

1934 begannen dann endlich die Schwimmbad-Bauarbeiten. Inzwischen war der Standort verlegt worden. Das Freibad entstand auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgrube am Borkenberg. Dieser Ort hatte den Vorteil, sich weder für Bauzwecke noch für Landwirtschaft zu eignen. Die Planierung verursachte ungeplant hohe Kosten. Dank der Spendenfreudigkeit der Oberurseler Bürger konnte 1935 ein Teil des Badebeckens und der Sprunggrube finanziert werden. Am 5. Juli 1936 wurde dann endlich das Richtfest gefeiert.

Den Betrieb des Frei- und Hallenbades übernahm die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH im Jahr 1967.

Weitere Informationen zum Oberurseler Freibad gibt es hier.

 

Freibad-Ansicht 1964 (Stadtarchiv Oberursel)
Aktuelle Ansicht des Außenbereiches im TaunaBad Oberursel
Foto:diedrich von berge fotografie
zurück