Header Energieausweis

Energieausweis

Der Energieausweis ist Pflicht!

Der Energieausweis gibt Auskunft über die energetische Bewertung eines Gebäudes. Zudem enthält er Tipps zur Modernisierung und zeigt Energiesparpotentiale auf.

Eigentümer von Wohngebäuden müssen bei Vermietung und Verkauf den Energieverbrauch der Immobilie in einem Energieausweis nachweisen. Das verlangt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG), welches zum 01.11.2020 in Kraft getreten ist.
Laut GEG muss der Eigentümer ab dem 01.11.2020 mindestens zwei Fotos der thermischen Hülle und Anlagetechnik dem Energieausweisantrag beifügen.

Ohne geeignete Bildaufnahmen dürfen laut Gesetzgeber ab 01.11.2020 keine Energieausweise erstellt werden.

Es kommen zwei Bewertungsverfahren zum Einsatz:

Der Verbrauchsausweis:

Hier wird auf Basis des tatsächlichen Energieverbrauchs – bereinigt um witterungsbedingte Einflüsse – der Ausweis erstellt. Dies geschieht anhand der Heizkostenabrechnungen aus drei aufeinander folgenden Jahren.

Der Bedarfsausweis:

Der Energiebedarf eines Gebäudes wird von einem Experten anhand der Gebäudehüllfläche mit genormten Daten aus Plänen, Baubeschreibungen sowie Heizungsdaten berechnet. Die Gebäudehülle und die Heizungsanlagentechnik werden dabei einzeln bewertet.

Wir erstellen für Sie einen Verbrauchsausweis für Wohngebäude:

  • Inklusive Plausibilitätsprüfung der Daten durch zertifizierte Energieberater
  • Erfüllt die Kriterien nach neuem Gebäudeenergiegesetz (GEG), welches zum 01.11.2020 in Kraft tritt.
  • 10 Jahre Gültigkeit ab Ausstellungsdatum
  • Nur 96,50 Euro für Energiekunden des Stadtwerke-Unternehmensverbundes
  • 116,50 Euro für alle weiteren Interessenten

Bestellen Sie Ihren Gebäudeenergieausweis ganz einfach online.
Bitte beachten Sie hierbei, dass Ihr Wohngebäude nach­weislich nach dem Stan­dard der Wärmeschutz­ver­ordnung 1977 gebaut oder modernisiert sein muss.

Ausnahme: Ihr Gebäude hat mehr als vier Wohneinheiten, auch dann ist ein verbrauchsbasierter Energieausweis richtig.

Wir erstellen für Sie auch einen Verbrauchsausweis für Nichtwohngebäude (Gewerbe):

Gebäudeeigentümer von gewerblich genutzten Gebäuden müssen bei Vermietung oder Verkauf die Höhe des Energieverbrauchs der Immobilie mit einem Energieausweis nachweisen. Das verlangt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG), welches zum 01.11.2020 in Kraft getreten ist.

Für Objekte ab 500 m² bzw. ab 8. Juli 2015 sogar schon mit mehr als 250 m² mit Publikumsverkehr ist zusätzlich ein Aushang im Objekt erforderlich. Es kommen dabei zwei Bewertungsverfahren zum Einsatz: der Bedarfsausweis, dessen Grundlage der berechnete Energiebedarf ist, oder der Verbrauchsausweis, der den gemessenen Energieverbrauch auswertet. Für alle Interessenten besteht die Möglichkeit, uneingeschränkt zwischen Verbrauchs- und Bedarfsausweis zu wählen. Wir bieten Ihnen den verbrauchsbasierten Energieausweis für Wohngebäude an:

  • Inklusive Plausibilitätsprüfung der Daten durch zertifizierte Energieberater
  • Erfüllt die Kriterien nach GEG 2020, gültig seit 01.11.2020
  • 10 Jahre Gültigkeit ab Ausstellungsdatum
  • Nur 96,50 Euro für Energiekunden des Stadtwerke-Unternehmensverbundes
  • 116,50 Euro für alle weiteren Interessenten

Den ausgefüllten Erfassungsbogen schicken Sie bitte an:

Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH
Vertrieb
Oberurseler Str. 55-57
61440 Oberursel (Taunus)

Oder per
E-Mail an vertrieb@stadtwerke-oberursel.de
Fax: 06171 509-197

 

FAQs

Was genau ist ein Energieausweis?

Was ist das Ziel eines Gebäudeenergieausweises?

Wann benötige ich einen Verbrauchsausweis und wann einen Bedarfsausweis?

Wann ist ein Energieausweis Pflicht?

Wie lange ist ein Energieausweis gültig?

Was ist, wenn Teile oder das ganze Gebäude für gewerbliche Zwecke genutzt werden?

Wer stellt den Energieausweis aus?

Was geschieht, wenn die Vorgaben des Gebäudeenergiegesetz (GEG) nicht eingehalten werden?