Presse

Erfolgreiche Finanzierung von Schulsanitäter*innnen-Ausbildung über die Crowdfunding-Plattform TaunaCrowd

TaunaCrowd-Logo

(vom 24.01.2020)

„Start-Hilfe“-Aktion der Stadtwerke Oberursel verlängert

Bereits drei gemeinnützige Projekte konnten über die Crowdfunding-Plattform „TaunaCrowd“ der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH finanziert werden.

Auch für die Kooperation der Schulsanitätsdienste im Hochtaunuskreis n.e.V. und ihr Projekt zur Ausbildung für Schulsanitäter*innen sieht es sehr gut aus. Auch wenn man das Projekt noch bis Anfang nächster Woche unter https://www.taunacrowd.de/ssd-htk unterstützen kann, ist die eingestellte Projektsumme von 1.500 Euro bereits übertroffen.

Mit dem gesammelten Geld soll die qualifizierte, einheitliche und regelmäßige Ausbildung an allen Schulsanitätsdiensten im Verbund gesichert werden. Dazu gehören unter anderem Investitionen in Übungsmaterial und die Organisation von gemeinsamen Ausbildungsveranstaltungen.

 

„Am Anfang lief es etwas schleppend an und wir hatten schon die Befürchtung, dass wir die angestrebte Projektsumme nicht erreichen. Da unser Projekt während der Ferienzeit lief, konnten wir nicht so viel Werbung dafür machen wie geplant. Aber im neuen Jahr haben wir dann nochmal richtig losgelegt und das Projekt zusammen mit den Schulelternbeiräten unserer Partnerschulen beworben. Zudem haben uns auch die Stadtwerke Oberursel mit der Produktion von Werbepostkarten unterstützt. Und dann ging es auf einmal ganz schnell – wir können gar nicht glauben, dass jetzt sogar schon deutlich mehr Geld zusammen gekommen ist als geplant“, freut sich Moritz Thiele, Mitbegründer und Vorsitzender der Kooperation der Schulsanitätsdiente im Hochtaunuskreis.

„Start-Hilfe“-Aktion bis Ende Februar 2020 verlängert
Profitiert hat das Projekt auch von der „Start-Hilfe“-Aktion der Stadtwerke Oberursel. Alle Projekte, die während des Aktionszeitraums auf www.taunacrowd.de online gehen, erhalten vom Betreiber der Crowdfunding-Plattform zusätzliche 250 Euro. Jetzt können noch mehr Projekte die „Start-Hilfe“ in Anspruch nehmen, denn die Stadtwerke Oberursel verlängern die Aktion bis 29. Februar 2020.

Einfaches Prinzip
Die TaunaCrowd ist eine Crowdfunding-Plattform für den Hochtaunuskreis und funktioniert nach dem Alles oder nichts-Prinzip: Projektstarter*innen, die finanzielle Unterstützung für die Umsetzung eines gemeinnützigen Projekts benötigen, beschreiben dieses auf der Crowdfunding-Plattform. Der Förderbedarf und der Spendenzeitraum werden auf der TaunaCrowd öffentlich gemacht. Innerhalb von maximal 60 Tagen können die Projektstarter*innen bei Familie, Freunden und Bekannten sowie über soziale Netzwerke und sonstige Medien für ihr Projekt werben und Geld zur Verwirklichung ihres Lieblingsprojektes einsammeln. Wenn die anfangs definierte Summe zusammenkommt, wird der Betrag ausgezahlt. Wird das Ziel verfehlt, erhalten die Unterstützer*innen ihr Geld automatisch zurück. Sollte mehr Geld für ein Projekt zusammenkommen als ursprünglich geplant, profitieren die Projektstarter*innen, denn das Crowdfunding ist nach oben offen.

Weitere Informationen zur TaunaCrowd gibt es unter www.taunacrowd.de oder unter Telefon 06171 509-134.

 

zurück