Presse

Erste Projekte auf der „TaunaCrowd“ erfolgreich abgeschlossen - weitere Projekte gesucht

Logo TaunaCrowd

(vom 13.06.2019)

Seit Mitte März ist die digitale Crowdfunding-Plattform „TaunaCrowd“ der Stadtwerke Oberursel unter dem Motto „… weil wir Oberursel lieben!“ unter www.taunacrowd.de online. Jeder gemeinnützige Verein aus Oberursel oder dem Hochtaunuskreis kann dort Geld für sein Lieblingsprojekt sammeln.

Die ersten zwei Projekte sind zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossen: Zum einen ist das die „Schultüten-Aktion“ des Comedians „Die Schüssel“, der mit dieser Aktion sozial schwachen ABC-Schützen und ihren Eltern den Schulstart erleichtern möchte. Innerhalb von 58 Tagen unterstützten insgesamt 27 Personen dieses Projekt und die Zielsumme von 2.000 Euro konnte zu 105% erreicht werden.

Das zweite erfolgreiche Projekt mit dem Titel „Gemeinsam in die dritte Kunstturn-Bundesliga!“ des TV 1889 Weißkirchen e.V. erreichte in nur zwei Wochen die Zielsumme von 1.000 Euro, nach der geplanten Laufzeit von 50 Tagen erzielten die insgesamt 28 Unterstützer mit 211% insgesamt sogar 2.105 Euro. Julian Peters, der das Projekt auf der TaunaCrowd initiiert hatte, zeigt sich begeistert: „Die Beratung seitens fairplaid war sehr gut und wir haben gute Tipps erhalten. So hat unser Projekt sehr schnell die 100 Prozent erreicht. Von daher würden wir das jederzeit wieder machen.“

Neue Lieblingsprojekte gesucht!
Beide Projekte wurden mit je 5 Euro pro gespendeten 10 Euro von den Stadtwerken Oberursel unterstützt. Dieser Spendentopf wurde am 1. Juni vom Initiator des Projekts nun wieder aufgefüllt und wartet auf weitere Projekte. Fünf spannende Projekte sind bereits angelegt und werden voraussichtlich bald online gehen, dennoch freuen sich die Stadtwerke Oberursel auf viele weitere Projektstarter.

Einfaches Prinzip
Die TaunaCrowd funktioniert nach dem Alles oder nichts-Prinzip: Projektstarter, die finanzielle Unterstützung für die Umsetzung eines gemeinnützigen Projekts benötigen, beschreiben es auf der Crowdfunding-Plattform. Der Förderbedarf und der Spendenzeitraum werden auf der TaunaCrowd öffentlich gemacht. Innerhalb von maximal 60 Tagen können die Projektstarter bei Bekannten, über soziale Netzwerke oder Medien für ihr Projekt werben und Geld sammeln. Wenn die anfangs definierte Summe zusammenkommt, wird der Betrag ausgezahlt. Wird das Ziel verfehlt, erhalten die Unterstützer ihr Geld automatisch zurück. Sollte – wie bei den beiden oben beschriebenen Projekten - mehr Geld zusammenkommen als ursprünglich geplant, profitieren die Projektstarter, denn das Crowdfunding ist nach oben offen.
Gemeinnützige Vereine, Projekte und Initiativen aus Oberursel oder dem Hochtaunuskreis können sich unter www.taunacrowd.de registrieren und dann ihre Projekte einstellen.

Andrea Königslehner, Leiterin Marketing & Kommunikation, zu den ersten Erfahrungen mit der TaunaCrowd: „Der große Vorteil der TaunaCrowd ist, dass die Projekte von der Gemeinschaft finanziert werden und es keine Limits nach oben gibt. Damit die eingestellten Projekte erfolgreich werden, müssen die Projektstarter bei ihren Mitgliedern, in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis und auch in den sozialen Medien aktiv werden, um ihr Projekt bekannt zu machen und dafür zu werben. Dies generiert dann nicht nur Fördergelder, sondern erhöht auch die Transparenz und die positive öffentliche Wahrnehmung der Projekte und Vereine sowie des Engagements der Ehrenamtlichen selbst.“
„Wir haben zudem die Erfahrung gemacht, dass außergewöhnliche, einmalige Projekte erfolgsversprechender sind als zum Beispiel wiederkehrende Veranstaltungen“, so Königslehner weiter.

Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, ergänzt: „Eigentlich ist es eine klassische Win-Win-Situation, da nicht nur die Stadtwerke Oberursel mit der Bereitstellung der Plattform ihre Verbundenheit mit der Stadt Oberursel und dem Hochtaunuskreis zeigen, sondern die Gemeinschaft insgesamt gestärkt wird, da wir allen Beteiligten eine Plattform bieten - den Projektstartern und Unterstützern, aber auch den Unternehmern und Einzelhändlern, die die eingestellten Projekte unterstützen und sich in Form von Prämien als Gegenleistung für die Spenden engagieren können“, so Funke begeistert.

Interessenten können ihre gemeinnützigen Projekte ganz einfach unter www.taunacrowd.de einstellen oder dort bereits eingestellte Projekte unterstützen.

Peter Schüßler freut sich sehr, dass er sein „Schultüten-Projekt“ erfolgreich abschließen konnte und wird die gefüllten Starthilfen bald einkommensschwachen Erstklässlern zukommen lassen. (Foto: Peter Schüßler)

In nur zwei Wochen hatte das Kunstturn-Team des TV 1889 Weikirchen e.V. die Zielsumme für ihr Projekt zusammen und konnte diese bis zum Ende der Laufzeit sogar noch verdoppeln. (Foto: TV Weißkirchen e.V., Max Spieker)

zurück