Presse

Nachhaltige Brotdosen für alle Oberurseler Erstklässler*innen

Bild Brotboxen

(vom 14.08.2020)

Im Laufe der ersten beiden Schulwochen nach den hessischen Sommerferien wird die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH gemeinsam mit der Abteilung Umwelt, Klima- und Naturschutz der Stadt Oberursel (Taunus) wieder alle 497 Erstklässler*innen in Oberursel mit nachhaltigen Brotdosen beschenken. Normalerweise ist dies seit vielen Jahren gekoppelt an einen Aktionstag unter dem Namen „Gesunde Pause – Gesundes Essen“, der im Wechsel jeweils an einer der Oberurseler Grundschulen stattfindet. Dieses Jahr ist dieser Tag wegen der Corona-Auflagen abgesagt. „Aber deswegen erhalten alle Schulanfänger*innen natürlich dennoch diese langlebigen, wiederverwendbaren Stadtwerke-Brotdosen von uns, um ihr gesundes Frühstück zukünftig mit in die Schule bringen zu können und dabei Müll zu vermeiden“, so Andrea Königslehner, Leiterin Marketing & Kommunikation bei den Stadtwerken Oberursel.

Seit mehr als 20 Jahren gibt es in Oberursel dieses nachhaltige Gemeinschaftsprojekt, auf das Christof Fink, Erster Stadtrat Oberursels, sehr stolz ist: „Wir haben schon sehr früh auf nachhaltige Materialien gesetzt und die damalige „Ulli-Umwelt-Brotbox“ bereits 1997 ins Leben gerufen. Seither haben sich die nachhaltigen Materialien weiterentwickelt und wir sind immer auf der Suche nach bezahlbaren Alternativen zu unseren Polypropylen-Dosen, die frei von Weichmachern und recyclebar sind. Bei allen umweltfreundlichen Alternativen muss eine genaue Bewertung der Inhaltstoffe, des Umweltverhaltens, der Herkunft der Materialien sowie der Herstellung vorgenommen werden. Aber wir bleiben dran und hoffen, den Erstklässler*innen vielleicht schon im nächsten Jahr Boxen aus einem noch nachhaltigerem Material schenken zu können.“

 

Foto Brotboxen
Foto: Andrea Königslehner
zurück