Presse

Streik der Busfahrer

Bild

(vom 18.11.2019)

UPDATE, 25.11.19, 14:30 Uhr: Es wird weiter gestreikt!
Wegen des Tarifkonflikts bestreikt die Gewerkschaft ver.di unbefristet private Busunternehmen in Hessen.

UPDATE, 22.11.19, 08:00 Uhr: Streik geht weiter!
Auch heute, 22. November 2019 streiken die Busfahrer weiter und es fahren keine Stadt- und Schulbusse in Oberursel. 

UPDATE, 20.11.19, 16.45 Uhr: Es wird weiter gestreikt!
Die Busfahrer privater Unternehmen in Hessen setzen ihren unbefristeten Streik fort. Daher rollen auch am morgigen Donnerstag, 21. November 2019, in Oberursel keine Schul- und Stadtbusse.

UPDATE, 19.11.19, 8:30 Uhr: Laut RMV-Website verkehrt der Schienenersatzverkehr der U3 zwischen Oberursel-Hohemark und Weißkirchen Ost planmäßig.

Die Gewerkschaft Verdi hat nach den gescheiterten Tarifverhandlungen zum unbefristeten Streik aufgerufen. Jetzt werden die rund 4.400 Busfahrer in den Ausstand treten - mit Beginn der Frühschicht um 2.30 Uhr. In einer Urabstimmung hatten sie sich bereits vor dem Scheitern der Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und dem Landesverband hessischer Omnibusbetreiber mit großer Mehrheit für diesen Schritt ausgesprochen. Somit werden auch in Bad Homburg, Oberursel und Friedrichsdorf am morgigen Dienstag, 19. November 2019, keine Busse fahren. Nach Auskunft der Gewerkschaft Verdi könnte der Streik die ganze Woche über fortgesetzt werden.

Die Stadtverwaltung Bad Homburg und die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH bitten daher alle Fahrgäste, möglichst zeitnah nach alternativen Mitfahrgelegenheiten zu suchen. Zudem wird dazu geraten, insbesondere auf Hinweise der Radiosender zu achten, die oft als erste konkrete Informationen erhalten, oder sich über die Webseiten des Rhein-Main-Verkehrsbundes oder die RMV-App zu informieren. Die Stadtverwaltung Bad Homburg und die Stadtwerke Oberursel werden wie gewohnt versuchen, möglichst schnell aktuelle Streik-Informationen auf ihren Webseiten und über Facebook bereitzustellen.

zurück