Presse

Vertrag für die zukünftige Wasserversorgung der Stadt Steinbach (Taunus) unterzeichnet

Bild

(vom 14.11.2019)

Die Stadt Steinbach (Taunus) und die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH haben bereits am Montag, 4. November 2019, nach langen und intensiven Verhandlungen einen Vertrag unterzeichnet, der ihre langjährige gute Partnerschaft in Form einer gemeinsamen Kooperation besiegelt.

Die Stadt Steinbach (Taunus) hat 51,1% der Anteile an der Wasserversorgung Steinbach (Taunus) GmbH, die zuvor eine hundertprozentige Tochter der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH war, erworben. Letztere wird sich auch weiterhin um die technischen und kaufmännischen Abläufe der gemeinsamen Gesellschaft kümmern und dafür sorgen, dass Trinkwasser aus den Steinbacher Hähnen kommt. Das heißt: Auf Grundlage der geschlossenen Verträge werden die Stadt Steinbach (Taunus) und die Stadtwerke Oberursel zukünftig noch enger zusammenarbeiten, um die sichere und zuverlässige Trinkwasserversorgung in der Gemarkung Steinbach (Taunus) als gemeinsame Aufgabe der Daseinsvorsorge zu gewährleisten.

„Das ist ein besonderer Tag für Steinbach“, sagte Steffen Bonk, Bürgermeister der Stadt Steinbach (Taunus) und er lobte den richtungsweisenden Beschluss sowie die „hohe Qualität der politischen Diskussion“. Auch Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH, zeigte sich sehr zufrieden über das einvernehmliche Ergebnis. Und Steinbachs Erster Stadtrat Lars Knobloch ergänzt: „Im November 2015 haben wir die Verträge vorsorglich zum 31.12.2017 gekündigt. Wir wollten eine Beteiligung am Netz, waren aber auch mit der Leistung der Stadtwerke zufrieden, von daher ist die nun gefundene Lösung für beide Parteien zufriedenstellend und eine echte Win-win-Situation.“ Das sieht auch Funke so und bestätigt abschließend, dass insbesondere auch die für das Rohrnetz zuständigen Stadtwerke-Mitarbeiter, die sich seit 20 Jahren um das Wassernetz in Steinbach kümmern, sehr froh über die gemeinsam gefundene Lösung sind. 

Hintergrundinformation

Mit dem Vertrag über die Veräußerung des Wassernetzes der Stadt Steinbach (Taunus) vom 26.11.1997 hat die Stadt Steinbach (Taunus) ihre Wasserversorgungsanlagen mit Wirkung zum 01.01.1998 an die Wasserversorgung Steinbach (Taunus) GmbH, eine damals hundertprozentige Tochter der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH, verkauft. Gleichzeitig übernahm die Wasserversorgung Steinbach auf Basis des Wasserkonzessionsvertrags vom 26.11.1997 ab dem 01.01.1998 die Wasserversorgung im Stadtgebiet von Steinbach (Taunus) und den entsprechenden Wasserbezug. Die kaufmännische und technische Betriebsführung sowie der Betrieb und die Unterhaltung des Wassernetzes erfolgten durch die Stadtwerke Oberursel. Aufgrund des langjährigen Betriebs verfügen die Mitarbeiter*innen der Stadtwerke Oberursel über umfangreiche Expertise über das Wassernetz in Steinbach.

Steinbachs Erster Stadtrat Lars Knobloch, Bürgermeister der Stadt Steinbach Steffen Bonk, sowie Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, und Hans-Joachim Schmitt, Rechtsberater der Stadtwerke Oberursel, freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit im Rahmen der Kooperationsgesellschaft Wasserversorgung Steinbach. (Foto: Nicole Gruber)
zurück