Ursella-Stiftung

Chopin-Gesellschaft Taunus e.V.

Die Chopin-Gesellschaft Taunus entstand aus einer seit 1979 professionell veranstalteten Reihe von Hauskonzerten für junge Künstler. Vorrangig junge Pianisten sollten eine Gelegenheit erhalten, ihre neu einstudierten Programme vor einem sachkundigen Publikum zu erproben.

Die Aufgaben der Gesellschaft bestehen in der Pflege der Werke Chopins, der Heranführung an sein Umfeld, der Durchführung von Gedenkfeiern, Konzerten mit bedeutenden Chopin Interpreten und jungen herausragenden Künstlern, sowie Preisträgern aus aller Welt.

Anlässlich des 35jährigen Bestehens der Chopin-Gesellschaft Taunus e.V. erhielt sie Anfang Januar 2020 eine Spende in Höhe von 5.000 Euro von der URSELLA-Stiftung. Mit dieser soll das Geburtstagskonzert am 1. März 2020 finanziert werden, für das unter anderem die international renommierte Pianistin Olga Svehps verpflichtet werden konnte.

 Mehr Informationen zum Verein erhalten Sie hier.

Rolf Kohlrausch, Präsident und künstlerischer Leiter der Chopin-Gesellschaft Taunus e. V. (Mitte), freut sich über den Spendenscheck, den er von Hans-Georg Brum (re.) und Jürgen Funke (li.) erhalten hat. (Foto: Nina Kuhn)